Die ersten autonomen Autos OHNE Personen an Board beginnen bald zu fahren

1Die Zukunft ist schon Gegenwart, wie der folgende Blog von Dr. Mario Herger aus Wien und Silicon Valley zeigt.

Wichtig für unsere Kunden von http://www.schranz.com:

Was bedeutet das für das Business unserer Kunden in 5 Jahren?


Müssen heute bereits Entscheidungen (anders) getroffen werden?

 

Der letzte Führerscheinneuling...

Mit 42 Herstellern die in Kalifornien mehr als 285 autonome Fahrzeuge – USA-weit sogar über noch mehr – auf den Straßen testen, warten alle auf den nächsten großen Schritt. Bisher sind nämlich noch Fahrer gesetzlich vorgeschrieben, die in den Testfahrzeugen sitzen und im Notfall eingreifen müssen. Das aber soll sich nun ändern.

Zuerst mal haben sowohl der amerikanische Kongress als auch der Senat eine Gesetzesvorlage verabschiedet, die in den nächsten Jahren bis zu 100.000 autonome Fahrzeuge auf amerikanischen Straßen erlaubt, ohne dass die strikten Sicherheitsstandards, die für manuell gesteuerte Autos gelten, eingehalten werden müssen. Nicht, dass die Autos deshalb nicht sicher sind. Aber Sicherheitsvorschriften für autonome Autos sehen anders aus und sollen so auch festgestellt und erprobt werden.

Des Weiteren hat die kalifornische Verkehrsbehörde DMV bereits im Frühjahr einen Vorschlag für den Betrieb von Fahrzeugen ohne einen Sicherheitsfahrer im Wagen vorgelegt. Ausnahmen davon gab es bereits für die Bishop Ranch, einem…

Ursprünglichen Post anzeigen 239 weitere Wörter

Der Beginn vom Ende für öffentliche Verkehrsmittel ist gekommen…

Angenommen, die Hypothese von Herger bestätigt sich bis 2027 zu 50%. Worüber müssten wir bereits heute nachdenken, nächstes Jahr planen und in zwei Jahren (2019) tun?  Umsetzen? Nicht warten, wie der Frosch in lauwarmem Wasser, dessen Temperatur sich jede Stunde um 1 Grad erwärmt, und schlussendlich darin verbrüht. 

Ein Gastbeitrag via schranz.blog von Dr. Mario Herger aus Silicon Valley.

Sind selbstfahrende Fahrzeuge einfach und günstig verfügbar und komfortabel, dann wird man sich nicht mehr die Mühe machen, auf die Straßenbahn oder selbst für Städteverbindungen noch auf die Eisenbahn umzusteigen. Warum soll man noch mit Gepäck durch den Bahnhof laufen um seinen Zug und Sitzplatz zu finden, oder die dunklen Treppen hinab zur U-Bahn, wenn […]

über Der Beginn vom Ende für öffentliche Verkehrsmittel ist gekommen — Der letzte Führerscheinneuling…